Banner_Homepage_neu

Archiv 2017

Bezirksversammlung des Musikbezirks Chiem- und Rupertigau

Bezirksversammlung2017_Teaser

Der Musikverein Grabenstätt war in diesem Jahr Gastgeber für die Versammlung des Musikbezirks Chiem- und Rupertigau. Diese fand am Samstag, dem 21.01.17, in der Turnhalle in Grabenstätt statt. Dabei wurde mit der Grabenstätter Musikanten als Beispielkapelle ein Dirigentenworkshop durchgeführt, während gleichzeitig ein Vorstandsseminar und eine Bezirksjugendversammlung abgehalten wurden.

Anschließend kamen alle Teilnehmer zusammen, um die große Bezirksversammlung abzuhalten. Unter anderem wurde auch unser 125-jähriges Jubiläum angesprochen, das wir mit dem 50. Bezirksmusikfest im Sommer feiern werden.

Musikkapelle Grabenstätt testet Tracht in Extremsituationen

Eis2017_Teaser

Die Musikkapelle Grabenstätt feiert vom 28.06. bis 03.07.2017 ihr 125-jähriges Gründungsjubiläum und das 50. Bezirksmusikfest.

Um auf alle Extremsituationen vorbereitet zu sein, wagten sich die Musikanten mit ihrer Tracht auf das Eis in der Hirschauer Bucht. Musste man sich am Sonntag das Eis noch mit Hunderten von Besuchern teilen, waren die Musikanten am Montag für sich alleine.

Es steppte nicht nur der Bär!

Musikranzl20171_Teaser

Beim Musi- und Trachtenkranzl am Samstag, dem 11.02.17, im Grabenstätter Gashof zur Post wurde tierisch gefeiert.

Die zahlreichen Gäste erlebten einen unterhaltsamen Abend. Zunächst spielte die Musikkapelle zünftig zum Tanz, anschließend folgten eine Aufführung der Turngruppe des TSV, eine Einlage der aktiven Trachtler und die Show der Grabenstätter Garde.

An der Bar konnten die Gäste den Abend, unter dem Motto “Feiern wie die Tiere“, ausklingen lassen.

Weinprobe mit dem Festausschuss

Weinprobe_Teaser

Es ist jetzt offiziell! Unser Partyabend am Freitag, den 30.06.17, mit den Schwindligen 15 wird ein Wein- und Weißbierfest.

Unter dem Motto "Blasmusik und Partypower" wird uns die bierzelterfahrene Kapelle von Alexander Pfluger das Zelt einheizen. Damit auch eine angemessene Auswahl an Weinen angeboten werden kann, organisierten wir eine kleine Weinprobe mit Weinen aus unserer Partnergemeinde Meckenheim. Da wir Musikanten uns vorwiegend mit Bier auskennen, holten wir uns fachkundige Unterstützung für die Vorauswahl unserer Weine und die Durchführung der Verkostung. Nach einer kleinen Einführung woher die jeweiligen Rebsorten stammen und was das Besondere an dem vorgestellten Wein ist, bekamen wir von allen Sorten ein Schlückchen zu probieren. Zunächst bewertete jeder für sich den Geschmack, anschließend wurden die Meinungen ausgetauscht und abgestimmt, welche Weine in unsere Karte für das Wein- und Weißbierfest aufgenommen werden sollen. So stellte das Gremium eine vielfältige und bierzeltgerechte Auswahl zusammen.

Geheimtipp für alle, die diesen Abend auf keinen Fall verpassen wollen: Es sind bereits Eintrittskarten im Vorverkauf bei allen Tourist Infos im Ökomodell Achental oder online unter www.ticketscharf.de erhältlich.

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2017

foto-ehrungen-25-jahre-mitglied_Teaser

Für ihre 25-jährige treue Mitgliedschaft beim Musikverein Grabenstätt ehrten 1. Vorstand Alois Wiesholler (Sechster von rechts) und 2. Vorstand Franz Klauser (Fünfter von rechts) Magdalena Lukas (von links), Robert Weiß, Hans Purzeller, Maritta Buchner, Konrad Lamminger, Irmgard Hofmann und Lioba Watzl sowie Sabine Krämer (von rechts), Anita Lindlacher, Manfred Danzer und Angelika Schmid.

Die Jahreshauptversammlung des Musikvereins Grabenstätt im Gasthof zur Post stand ganz im Zeichen der Festwoche anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Musikkapelle.

[mehr]

Verleihung der musikalischen Leistungsabzeichen

Leistungsabzeichen2017_Teaser

Wir gratulieren den Jugendlichen, die am Samstag im Rahmen des Frühjahrskonzertes ein musikalisches Leistungsabzeichen verliehen bekamen.

Wir freuen uns über ihre Motivation auf ihren Instrumenten zu üben und sich musikalisch weiterzubilden.

Besonders gratulieren wir Jonas Wirnshofer zum Bestehen des goldenen Abzeichens.

Musikkapelle Grabenstätt startet ins Jubiläumsjahr – Musikerleistungsabzeichen wurden übergeben

FJK2017_Teaser

Das Frühjahrskonzert ließ keine Wünsche offen.

Voll auf ihre Kosten kamen die gut 450 Besucher beim Frühjahrskonzert der Musikkapelle Grabenstätt. Es war der erwartet großartige, musikalische Start ins Jubiläumsjahr, in dem die Musikkapelle von 28. Juni bis 3. Juli ihr 125-jähriges Bestehen samt 50. Bezirksmusikfest feiern wird.

[mehr]

Sichtbarer Festauftakt

Schildaufstellen_Teaser

Anlässlich des 125-jährigen Bestehens feiert die Musikkapelle Grabenstätt von 28. Juni bis 3. Juli 2017 ihr Jubiläum mit dem 50. Bezirksmusikfest. „Jetzt ist es endlich auch im Ort sichtbar, dass wir im Sommer unser Musikfest feiern“, meinte Festleiter Franz Klauser, nachdem die Grabenstätter Musikanten in den Osterferien bunte Schilder an den Ortseingängen aufgestellt hatten. Diese sollen zum Besuch der Festwoche einladen, in welcher den Gästen ein buntes Programm geboten wird.
Zunächst findet am 28. Juni der Kreisbauerntag statt, woraufhin ein Tag der guten Nachbarschaft, Vereine und Betriebe folgt. Am 30. Juni wird ein Wein- und Weißbierfest mit den „Schwindligen 15“ unter dem Motto „Blasmusik und Partypower“ veranstaltet. Für diesen Abend sind bereits Karten erhältlich, bei allen Tourist Infos im Ökomodell Achental oder online unter www.ticketscharf.de. Weiter geht es am Samstagvormittag, dem 1. Juli, mit einem Jugendkapellentreffen. Am Abend findet am Marktplatz ein Sternmarsch mit den Nachbarkapellen und ein kurzer Festakt statt. Anschließend heizt die legendäre Kapelle von Josef Menzl das Bierzelt kräftig ein. Der Festsonntag, am 2. Juli 2017, wird mit dem Festgottesdienst und dem Festumzug der Höhepunkt des 125-Jahr-Feier, das zugleich das 50. Bezirksmusikfest des Chiem- und Rupertigaus ist. Am 3. Juli werden in einer Modenschau der Firma Hofer die neusten Trachtentrends bei einem Kesselfleischessen präsentiert.
Die Musikanten und Vereinsmitglieder sind schon tatkräftig mit den Vorbereitungen für das große Bezirksmusikfest beschäftigt und die Vorfreude auf das Jubiläum wächst. Nehmt euch “Zeit für d’Musi“ vom 28. Juni bis 3. Juli 2017 und kommt zur Festwoche nach Grabenstätt.

Spende für das 125-jährige Gründungsjubiläum des Musikvereins Grabenstätt

SpendeSparkasse_Teaser

Der Musikverein feiert in diesem Jahr das 125-jährige Gründungsjubiläum der Musikkapelle zusammen mit dem 50. Bezirksmusikfest in Grabenstätt. Die Festwoche dauert von Mittwoch, den 28. Juni bis einschließlich Montag, den 3. Juli. Am Donnerstag, den29. Juni lädt der Musikverein zum Tag der Betriebe, der Vereine und der guten Nachbarschaft ein.

Selbstverständlich wirft ein solches Fest auch seine finanziellen Schatten voraus. Um den Aufwand für die Festwoche schultern zu können, ist der Verein auf jegliche Hilfe angewiesen. Die Sparkasse unterstützt den Verein bei der Organisation eines erfolgreichen Musikfestes mit einer Spende über 500 Euro.

Für diese Spende der Sparkasse bedanken wir uns herzlich. Auch bei den anderen Spendern möchten wir "Vergelt's Gott" sagen.

Große Marschprobe zum Start in die Festsaison

Marschprobe2017_Teaser

Am Donnerstag, dem 4. Mai, konnte man in Grabenstätt etwas Ungewöhnliches beobachten. Unsere Musikanten zogen bei ihrer ersten Marschprobe im Jahr 2017 viele neugierige Blicke auf sich. Ohne Tracht, aber in Formation marschierte die Kapelle hin und her, begann zu spielen, brach wieder ab, marschierte wieder los und blieb zwischendurch immer wieder stehen.

Stabführer Michael Kaindl wiederholte mit den Musikanten die wichtigsten Kommandos für die kommenden Feste, an denen die Musikkapelle Grabenstätt teilnimmt. Der Höhepunkt der diesjährigen Festsaison wird für die Musikkapelle das eigene 125-jährige Jubiläum, bei dem am Festsonntag auch ein Festumzug durch Grabenstätt führen wird.

Bargetränke-Verkostung

Schnapsprobe_Teaser

Am Freitag, den 12. Mai 2017, fand die Auswahl der Bargetränke statt, die während der Festwoche angeboten werden sollen. Nachdem mögliche Getränke vorgestellt und auch probiert wurden, legte der Barchef Mathias Heitauer gemeinsam mit dem Festausschuss eine geeignete Auswahl fest.

In großen Schritten rückt nun unser Fest näher.

Tischschilder_Teaser

Es haben sich bereits 51 Musikkapellen und 25 weitere Vereine als Teilnehmer beim Bezirksmusikfest am Sonntag, den 2. Juli, angemeldet. Aus diesem Grund können nun schon konkretere Vorbereitungen gemacht werden. Beispielsweise wurden in einer gemeinsamen Bastelstunde die Reservierungsschilder für den Festsonntag vorbereitet.

Auftritte des Musikvereins beim Grabenstätter Maimarkt

Maimarkt2017_Teaser

Nachdem die Musikkapelle beim Maimarkt in Grabenstätt am Markplatz bis Mittag zur Unterhaltung spielte, zeigte nachmittags auch die Jugendkapelle ihr Können. Die Jungmusikanten begeisterten die Marktbesucher, die bei strahlendem Sonnenschein gerne stehen blieben um ein wenig Blasmusik zu hören.

Die Mitglieder der Jugendkapelle freuen sich schon auf ihren nächsten Auftritt beim Obstangerfest in Marwang. Außerdem bereiten sie sich auch schon auf das Jugendkapellentreffen vor, das im Zuge des Jubiläumsfestes der Musikkapelle in Grabenstätt stattfinden wird.

Riesige Trompete wirbt für unser Musikfest

MusikfestTrompete_Teaser

Unserem Ort sieht man das Fest an! Seit diesem Wochenende steht diese riesige Trompete am Ortseingang neben dem neuen Feuerwehrhaus. Die Trompete ist ein echter Hingucker! Vielen Dank an die Musikkapelle Teisendorf fürs Ausleihen!

Aus allen Richtungen sieht man nun, dass in Grabenstätt demnächst ein großes Fest stattfinden wird. Und dass dieses Fest mit der Musikkapelle zu tun hat, ist auch nicht zu übersehen.

Mit jeder Vorbereitungsaktion steigt die Vorfreude der Musikantinnen und Musikanten auf ihr 125- jähriges Jubiläum, das von 28. Juni bis 3. Juli als Bezirksmusikfest gefeiert wird.

Bastelstunde der Musimädels für’s Bierzelt

Bastelstunde_teaser

Am Montag, dem 29. Mai, zeigten die "Musimädels" bei einer gemeinsamen Bastelstunde am Probenhaus der Musikkapelle Frauenpower.

Sie gestalteten die ersten Dekoelemente, die in der Bar und in so manch gemütlicher Ecke in unserem Bierzelt zu finden sein werden

Unsere Jugend bastelt ebenfalls für unser Musikfest

Kreppblumen_Teaser

Unsere Musikantenjugend zeigte sich fleißig beim Vorbereiten von blauen und weißen Kreppblumen und Schleifen. Diese werden für verschiedene Zwecke verwendet. Beispielsweise werden die Körbe damit geschmückt, in welchen die Festzeichen und Festschriften verkauft werden sollen.

Interne Quellen haben verraten, dass diese besonders schön ist. Bisher kennt die Festschrift nur ein sehr kleiner Personenkreis, wie der Schirmherr und Bürgermeister Georg Schützinger, dem beim Bauernmarkt ein Exemplar überreicht wurde, sowie der Festleiter und der Vorstand. Sie waren vom Ergebnis sehr begeistert, seid also gespannt!

Druckfrische Festschrift übergeben – Sechstägiges Grabenstätter Musikfest ab 28. Juni

Festschrift-Übergabe-MV-GR-2017-(1)

Knapp zwei Wochen vor Beginn der Festwoche (28. Juni bis 3. Juli) anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Musikkapelle Grabenstätt und des 50. Bezirksmusikfestes in Grabenstätt laufen die abschließenden Vorbereitungen auf Hochtouren. Zuletzt übergaben der 1. Vorstand des Musikvereins Grabenstätt Alois Wiesholler und dessen Stellvertreter und Festleiter Franz Klauser dem Schirmherrn Bürgermeister Georg Schützinger und dem Ehrendirigenten Sepp Hollerauer zwei druckfrische Festschriften. &bdquoIch bin stolz Schirmherr sein zu dürfen und freue ich mich auf ein großartiges Fest, zu dem sich am Festsonntag 52 Musikkapellen angesagt haben, so etwas wird es so schnell nicht mehr geben“, so Schützinger. Er könne sich erinnern, bei einem großen Musikfest einmal 49 Musikkapellen erlebt zu haben, &bdquodas werden wir also noch toppen“, meinte der ehemalige Vorsitzende des Bezirksmusikverbandes Chiem- und Rupertigau und frühere Dirigent der Musikkapelle Grabenstätt Sepp Hollerauer. Ein besonderer Dank galt den Musikkapellenmitgliedern Michaela Wiesholler und Angelika Dusch und deren Helfern für die Erstellung der rund 45-seitigen einladenden Festschrift, in der neben den abgedruckten Grußworten von Landrat Siegfried Walch, dem Vorsitzenden des Bezirksmusikverbands für den Chiem- und Rupertigau Robert Koch, Bürgermeister Schützinger, Musikvereinsvorstand Wiesholler und Dirigent Christian Bergmann, die Vereinshistorie seit 1892, die rund 50-köpfige Musikkapelle mit ihren Mitgliedern, die Jugendkapelle, die Bläserklasse und das unterhaltsame Festprogramm mit vielen bunten Bildern vorgestellt werden. &bdquoAb Mittwoch werden wir in der Gemeinde von Haustür zu Haustür gehen und die Festzeichen und Festschriften verkaufen“, so Vorstand Wiesholler.

Die Festwoche beginnt am Mittwoch 28. Juni mit dem Kreisbauerntag, dem Besuch des bayerischen Finanz- und Heimatministers Dr. Markus Söder (CSU) und feiner Blasmusik der Musikkapelle Grabenstätt im Bierzelt am Eichbergfeld. Es folgen am Donnerstag, 29. Juni der Bieranstich beim Tag der Betriebe, Vereine und der guten Nachbarschaft (Musikkapelle Grabenstätt), am Freitag, 30. Juni das Wein- und Weißbierfest mit Blasmusik und Partypower der &bdquoSchwindligen 15“ und am Samstag 1. Juli vormittags das Bezirksjugendkapellentreffen und abends das Totengedenken, der Sternmarsch mit den Musikkapellen der Nachbargemeinden und ein Festakt am Marktplatz mit anschließender Bierzeltgaudi (Kapelle Josef Menzl). Höhepunkt ist der Festsonntag, 2. Juli mit Kirchenzug, Gottesdienst, Gemeinschaftsspiel und Festzug (50. Bezirksmusikfest). Im Zelt spielt die Musikkapelle Chieming. Zum Abschluss gibt es am Montag, 3. Juli ein Kesselfleischessen und eine Trachtenmodenschau mit der Chiemgauer Blasmusik. mmü

Die Aufbauarbeiten kommen gut voran!

Erster-Nagel_Teaser

Pünktlich Donnerstag Mittag haben die Aufbauarbeiten am Bierzelt begonnen. Festleiter Franz Klauser schlug dabei traditionell den ersten Nagel und traf auch Gott sei Dank.

Trotz brutaler Hitze waren viele fleißige Hände anwesend und sorgten für einen raschen Aufbau des Zeltes.

Freilich ist es jedoch damit noch nicht getan, nun kann mit der Ausschmückung des Bierzeltes begonnen werden, damit für nächsten Mittwoch alles bereit ist.

Die Vorfreude auf unser Musikfest steigt und steigt!

 

Hier gibt es Bilder vom Aufbau.

S’Fest is ummi!

Festabbau_teaser

Der Musikverein Grabenstätt möchte sich bei allen Helfern und Gönnern für die große Unterstützung anlässlich unserer 125-Jahr-Feier bedanken. Auch den 51 Musikkapellen und den 25 weiteren Vereinen danken wir für die Teilnahme bei unserem Fest. Nur durch Engagement und Zusammenhalt und vielen Stunden Auf- und Abbauarbeit konnten wir unser Jubiläum so einzigartig gestalten und feiern. In Gedanken immer noch bei den schönen Erlebnissen und Erfahrungen während der Festwoche lief der Abbau innerhalb von zwei Tagen, sodass am Ende nur noch unsere Trommel auf der Festwiese zu sehen war. In Kürze folgen ausführlichere Berichte über die einzelnen Festtage.

Musikantenhochzeit

Kone_Hochzeit_Teaser

Am Samstag, den 12. August, fand die kirchliche Hochzeit von unserem Trompeter Konrad und unserer Marketenderin Christa statt.

Der Tag begann für die Musikanten mit dem Aufwecken, anschließend durften wir den Sektempfang und die Kirche gestalten. Danach wurde bis zum Weinstüberl aufgespielt und anschließend kräftig mitgefeiert.

Lieber Kone und liebe Christa wir gratulieren Euch zur Hochzeit und wünschen Euch für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Freude an der Blasmusik.

Zeitungsberichte vom Fest

Festzug_Teaser

Hier finden Sie die gesammelten Zeitungsberichte zu unserem Musikfest.

Dank allen Helfern der Festwoche

Dank_Teaser

Liebe Grabenstätter,

der Musikverein Grabenstätt e. V. feierte von 28. Juni bis 3. Juli diesen Jahres ein Gründungsjubiläum der Musikkapelle zusammen mit dem 50. Bezirksmusikfest. Wir sind uns sicher, dass die vielen überwältigenden Momente und großartigen Erlebnisse dieser Festwoche einem jeden Einzelnen noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Großen Anteil an unserem gelungenen Festsonntag hatte Pater Augustin, der mit seiner Gottesdienstgestaltung alle 2.500 Teilnehmer begeisterte. Vielen herzlichen Dank für den unvergesslichen und würdigen Festgottesdienst und das Totengedenken am Festsamstag.

Bedanken möchten wir uns auch für die große Beteiligung der Ortsvereine an unserem Fest und dem Festzug. Hier war der gelebte Zusammenhalt der gesamten Dorfgemeinschaft greifbar. Ein gesonderter Dank gilt den Ortsvereinen, die sich mit einem Pferdegespann bzw. einem Motivwagen bei unserem Festzug beteiligt haben und diesen dadurch bereichert haben.

Auch der Ort Grabenstätt glänzte trotz leichtem Regen und zeigte sich von seiner schönsten Seite. Vielen herzlichen Dank an alle Anwohner, die die Festzugstrecke in eine wahre Prachtmeile verwandelten.

Bereits im Vorfeld durften wir uns über die große Spendenbereitschaft der Firmen und Geschäfte, sowie der Gönner und Förderer freuen. Vielen herzlichen Dank an alle Sponsoren, die uns bei unserem Gründungsjubiläum finanziell unterstützt haben.

Der Zeltauf- und abbau, sowie die Einrichtungen und die Dekoration wurden von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern geleistet und von einem großen Fuhrpark begleitet. Neben den Mitgliedern des Musikvereins wurden diese Arbeiten von der gesamten Gemeinde Grabenstätt getragen und unterstützt. Auch der anschließende “Betrieb” des Festzeltes wurde von vielen helfenden Händen geleistet. Hier war die Beteiligung der Ortsvereine sowie eines jeden Einzelnen schlicht überwältigend! Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die sich dabei eingebracht haben. Danke auch an die zahlreichen Kuchenbäckerinnen.

Ein Dank gilt auch den gewerblichen Firmen, insbesondere dem Festzeltverleih Biller, dem Soundhaus Musik Mayer, der Privatbrauerei Schnitzlbaumer, dem Festwirt Werner sowie dem Trachtengeschäft Hofer, die maßgeblich zu einem Gelingen der Festwoche beigetragen haben.

Ein Großer Dank gilt dem Gartenbauverein Grabenstätt sowie der Gärtnerei Schneck, die für den passenden Blumenschmuck im Zelt sowie beim Altar gesorgt haben. Schade, dass der vorbereitete Feldaltar aufgrund des Wetters nicht genutzt werden konnte, denn gerade hier waren viele helfende Hände mehrere Stunden mit der Aufstellung und dem Schmücken beschäftigt.

Besonders möchten wir unserem Ersten Bürgermeister und Schirmherrn Georg Schützinger danken. Unter seinem “Schirm” fühlten wir uns jederzeit sicher und gut aufgehoben. Er hatte stets ein offenes Ohr für unsere Anliegen und führte uns mit seiner Erfahrung und unkomplizierten Art durch den Antragsdschungel der Bürokratie.

Ein großes Lob und herzlichen Dank möchten wir auch den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung sowie dem Bauhof für die erfahrene Unterstützung aussprechen.

Unschlagbar präsentierte sich die Feuerwehr Grabenstätt zusammen mit den umliegenden Feuerwehren während unserer Festwoche und besonders am Festsonntag. Die professionelle Unterstützung in der Vorbereitungszeit und der geleistete Arbeitseinsatz während des Festes waren atemberaubend. Vielen herzlichen Dank!

Herzlich möchten wir uns auch bei den Böllerschützen für die Bereicherung unserer gesamten Festwoche bedanken.

Abschließend gilt der größte Dank dem Organisationsteam der Festwoche, dem Festausschuss. Nur durch das persönliche Einbringen und Übernehmen von Aufgabenbereichen konnte unser Bezirksmusikfest in dieser Größe stattfinden. Besonders sind die gelungene Zusammenarbeit und die große Motivation hervorzuheben mit denen das Gelingen des Festes ermöglicht wurde.

Mit musikalischen Grüßen

Vorstand Alois Wiesholler und Festleiter Franz Klauser

Wir gratulieren unserem Kone zu seinem 30er.

Kone30_Teaser

Bei der Geburtstagsfeier zum 30er von unserem Trompeter Konrad Berger spielten wir ein kurzes Ständchen mit seinen Lieblingsmärschen. Wir wünschen ihm alles Gute zu seinem Geburtstag und weiterhin viel Freude bei uns in der Blasmusik. 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Überarbeitung:

18 Oktober, 2017 

Disclaimer

Kontakt

Impressum

 

Links

Musikantenlogin

Besucherzähler seit 23.09.2009